1. Mittelalterlicher Markt und Ritterturnier zu Reigoldswil am 22. und 23. August 2009

admin

donnersberg_1_vorschau

 

Z

um ersten Mal sey hier zu Reigoldswil zu Füßen der Burg Riefenstein einer längst vergangenen Zeit erinnert. Ein Turney wird gehalten wo sich edle Kämpen hoch zu Ross in der Ars Belli der Kriegskunst messen. Manch Disciplinae gilt es zu bestehen. Sey es der Ritt wider den Roland, das Ringelstechen und so manches mehr. Doch  wahre Meisterschaft zeigt sich beim Tijost wenn es gilt mit der Lanze wider den Kontrahenten zu reiten. Wenn dann bunte Wimpel fröhlich im Winde flattern, das Fanfarensignal ertönt und Ihr mit den Recken fiebert ist’s als wäret Ihr selbst Teil jenes Spectacels.

 

W

o man zum Turneey ruft ists gute Sitt und Brauch Markt zu halten. Handwerksmeister deren Stolz  der Fleiß, redliche Krämer und die die Euch  mit Speis und Trank verwöhnen haben ihre Zelte aufgeschlagen .Hier könnt Ihr manch alt Gewerk bestaunen und insbesunder Eure Kindelein belehren lassen. Wenn zum Exempel die Herren Steinmetze den Knüpfel schwingen und manch kunstvoll Stück entsteht das die Jahrhunderte wird überdauern.

 

D

ie, die solchem Fest erst die rechte Würze geben die Gaukler und Musici lassen Euch gänzlich das Herz aufgehen. Da lassen die Musici die Instrumenta klingen, und wenn die Gaukler Jocus treiben ist’s angezeigt das Wänstlein eng zu gürten auf dass es nicht vor Lachen birst.

 

A

uch für Eure Kindelein ist Sorg getragen, seys es beim Turney der Kindelein wo sich die Obrigkeit höchst selbst ihrer annimmt und sie in den ritterlich Tugenden unterweist oder wenn der Märleinerzähler sein Schatzkästlein öffnet und sie in ferne Zauberwelten entführt.

 

E

rklingt dann der Wächter Ruf zur Nacht könnt mit Fug und Recht Ihr sagen Ihr wart zu Gast in einer ander Welt.

 


Comments are closed.